Österreich verliert auch zweiten Test

Aufmacherbild
 

Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft hat den letzten Heimtest vor der A-WM von 3. bis 19. Mai in Helsinki und Stockholm verloren.

Die ÖEHV-Auswahl musste sich in Wien Slowenien mit 0:1 nach Penaltyschießen geschlagen geben. Die Mannschaft von Teamchef Manny Viveiros vergab dabei viele Chancen, blieb aber auch erstmals seit November 2010 aus dem Spiel heraus ohne Gegentreffer.

Diszipliniertes Auftreten ist der Schlüssel zum Erfolg

Viveiros verordnete seinem Team im Hinblick auf die WM ein diszipliniertes und kompaktes Defensivspiel, das seine Cracks sehr gut umsetzten. Die Slowenen kamen nur zu wenigen Chancen. Die größten vergaben die Gäste in einem Unterzahl-Konter (10.) und bei einem Stangenschuss (24.).

Die Österreicher dagegen waren das gefährlichere Team, Koch und Co. ließen aber einige gute Möglichkeiten aus. Rekord-Teamspieler Gerhard Unterluggauer traf nur die Stange (5.), ein Latusa-Treffer wurde wegen Torraum-Abseits aberkannt (15.), Michael Raffl (22.), Andreas Kristler (34) und Gregor Baumgartner (39.) ließen beste Einschussmöglichkeiten ungenützt.

Wer die Tore nicht schießt

Im letzten Drittel konnte auch ein 5:3-Überzahlspiel nicht in Tore umgemünzt werden. In der Schlussphase hob Andre Lakos die Scheibe über das Tor (54.), Andres Kristler verfehlte knapp (56) und in der Verlängerung hatten Raffl und Thomas Koch den Siegtreffer auf dem Schläger.

Im Penaltyschießen traf nur Raffl für Österreich, Basic und Pance schossen die Gäste zum Sieg. Österreich blieb aber erstmals seit einem 4:0 gegen Japan vor zweieinhalb Jahren ohne Gegentreffer, damals wie heute stand Bernhard Starkbaum im Tor.

Letzter Test in Kopenhagen gegen Dänemark

Nicht mehr dabei war Oliver Setzinger, der wenige Stunden vor dem Spiel aus dem Kader entlassen worden war. Setzinger hatte gerade einen Kreuzbandriss ausgeheilt, Teamchef Manny Viveiros wollte bei dem dichten WM-Spielplan mit sieben Spielen in zehn Tagen kein Risiko eingehen.

Österreich bestreitet am Dienstag in Kopenhagen gegen Dänemark die WM-Generalprobe. Da wird auch der aus Amerika anreisende Verteidiger Thomas Pöck erstmals dabei sein. NHL-Star Thomas Vanek stößt am Donnerstag in Helsinki zum Team.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen