Österreich kämpft um Silber

Aufmacherbild
 

Gewinnt U20 auch zweites Spiel?

Aufmacherbild
 

Starten U20-Cracks mit Sieg?

Aufmacherbild
 

U20 nimmt Kurs auf Frankreich

Aufmacherbild
 

Für Frankreich in Tirol Kraft tanken

Aufmacherbild
 

Mit Mittwoch, den 7. November 2012 bereitet sich Österreichs U20-Eishockey-Nationalmannschaft für die kommende Division-1A-Weltmeisterschaft vom 9. bis 15. Dezember 2012 in Frankreich vor. In Telfs trifft der heimische Nachwuchs auf die Altersgenossen aus Dänemark, Weißrussland und Lettland.

Nachdem im Jahr 2010 der U-20 Jahrgang im direkten Duell gegen Slowenien den Aufstieg in die Weltgruppe verpasste, scheiterte der ins Turnier gegangene österreichische Favorit vergangene Saison in Garmisch-Partenkirchen erneut.

>>>Österreich-Dänemark, LIVE auf LAOAL1.tv, ab 17:30 Uhr<<<

In fünf Spielen verloren Komarek und Co. viermal und wurden in ihrer Gruppe mit einem Torverhältnis von -15 Vorletzter.

Das neu bestellte Trainer-Duo um Jason O‘Leary und Ex-KAC-Crack Dieter Kalt baut im Vergleich zur Weltmeisterschaft in Bayern die Mannschaft komplett um. 19 von 26 Spielern sind neu dabei.

Zudem wurde die Erwartungshaltung zurückgeschraubt, der Altersdurchschnitt auf 18,03 Jahre gesenkt und ein Aufbau des Teams als Ziel ausgegeben.

RB Salzburg ist ein Ausbildungsverein

Vom 26-Mann-Kader stellt RB Salzburg mit neun Cracks den Gros der Mannschaft. Wo seinerzeit der KAC und der VSV das Nationalteam mit Spielern aller Altersklassen versorgt haben, so trägt langsam aber doch die kontinuierliche Aufbauarbeit der „Roten Bullen“-Akademie Früchte.

Die meisten Einberufenen spielen in der heuer gegründeten Erste Bank Young Star League (EBYSL). Mit Patrick Obrist und Johannes Bischofberger sind nur zwei Spieler im Kader, welche regelmäßig in der EBEL zum Einsatz kommen.

Obrist, ein 19-jähriger Dornbirner, durchlief seine Eishockey-Ausbildung in der benachbarten Schweiz bei Zug, Oberthurgau und Rheintal. Vor der Saison 2012/2013 wechselt der Vorarlberger zum heimischen Budgetkrösus und hält in zwölf Spielen bei zwei Tore und vier Assists. Erwähnenswert ist zudem, dass Salzburgs Nummer 13 ein besonders fairer Spieler ist und keine einzige Strafe erhalten hat.

Alle Augen sind auf den 19-jährigen Patrick Obrist gerichtet

Sein Jugendfreund und „Bullen“-Kollege Bischofberger (18 Jahre) wird von Trainer Pierre Page ebenso regelmäßig in der höchsten heimischen Liga eingesetzt. Der aus dem „Ländle“ stammende Salzburger hält in der heurigen Saison bei einem Assist in neuen Spielen.

Österreich trifft auf unterschiedliche Systeme

Mit Lettland, Weißrussland und Dänemark (alle Spiele LIVE auf LAOAL1.tv) erwarten den österreichischen Nachwuchs drei unterschiedliche Eishockeyschulen. „Lettland spielt auf dem höchsten U20-Level und arbeitet stets hart auf dem Eis. Dänemark hat sehr gute Coaches und schnelle Spieler. Weißrussland spielt immer sehr körperbetont“, so Nationaltrainer O’Leary.

„Das ist sehr gut für unsere Spieler. Da können wir sehen, wie sie sich auf die verschiedenen Systeme einstellen. Für die Weltmeisterschaft wird dieses Turnier viele Erkenntnisse liefern“, freut sich der Kanadier auf die Herausforderung Telfs-Cup.

Dem 34-jährigen Head steht als Assistent mit dem ehemaligen Schweden und Deutschland-Legionär Dieter Kalt eine österreichische Eishockey-Größe zur Seite. Im April 2012 noch im EBEL-Finale gestanden, hat der Klagenfurter im Sommer seine Eislaufschuhe auf den Dachboden gestellt.

„Wenn man so will, habe ich nun auf die andere Seite gewechselt“, schmunzelt Co-Trainer Kalt. Der fünffache österreichische Meister freut sich aber auf seine neue Tätigkeit: „Ich persönlich will dazulernen und meine Hauptaufgabe ist insofern ganz klar definiert, dass ich Jason bestmöglich unterstütze.“

Für das österreichische Eishockey konnte mit Kalts-Verpflichtung nichts Besseres passieren. „Ich war über 20 Jahre Nationalteamspieler und möchte meine Erfahrung an den Nachwuchs weitergeben“, so die ehemalige Nummer 74.

Im Sinne der Hockey-Gemeinschaft muss somit gehofft werden, dass das Duo O’Leary und Kalt die Herausforderung Telfs-Cup (alle Spiele LIVE auf LAOL1.tv) meistert und den Schwung aus den Tiroler Bergen für die Weltmeisterschaft mit nach Frankreich nimmt. 

 >>>Österreich-Dänemark, LIVE auf LAOLA1.tv ab 17:30 Uhr<<<

Alexander Planasch

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen