Teamchef-Premiere mit sehr jungem Nationalteam

Aufmacherbild
 

Die Ära von Daniel Ratushny als Eishockey-Teamchef beginnt mit drei Spielen der Euro Challenge in Ljubljana (ab Donnerstag LIVE bei LAOLA1.tv).

Der Kanadier schickt gegen die A-Nationen Weißrussland (Donnerstag) und Slowenien (Samstag) sowie gegen Japan (Freitag) eine sehr junge Mannschaft auf das Eis.

Die routinierten ÖEHV-Teamspieler sollen erst wieder zur finalen WM-Vorbereitung im Frühling dazustoßen.

"Für junge Spieler hervorragend"

"Für die jungen Spieler ist es hervorragend, wenn sie diese Spiele bekommen. Wir werden versuchen, im Training unser neues System gut einzustudieren und dieses dann in den drei Spielen umzusetzen", meinte Ratushny vor dem Miniturnier.

Sportdirektor Alpo Suhonen betonte, dass die Forcierung des Nachwuchses in dieser Phase durchaus üblich sei.

"Genau dafür sind die internationalen Länderspiele im November und Februar da. Wir wollen unsere nächste Generation in die Nationalmannschaft einbauen und neue Spieler aufbauen. Dadurch können wir garantieren, dass unsere jungen Spieler bereits sehr früh Erfahrungen auf dem höchsten internationalen Level sammeln."

Viele Debütanten

In Laibach sind neben einigen Verletzten auch die Spieler der Champions-League-Achtelfinalisten Wien und Salzburg nicht mit von der Partie.

Wegen Verletzungen mussten zu Wochenbeginn Stefan Ulmer, Patrick Obrist, Thomas Hundertpfund, Mario Altmann, Fabio Hofer und Matthias Iberer absagen.

Für sie wurden die Debütanten Thomas Vallant, Sascha Bauer, Markus Pöck und Alexander Cijan nachnominiert, wodurch der Altersdurchschnitt bei lediglich 24,78 Jahren liegt.

Mit Tormann David Madlener und Verteidiger Clemens Unterweger waren bereits zwei Neulinge im ursprünglichen Aufgebot gestanden.

NHL-Profis bleiben Thema für WM

Die NHL-Profis Thomas Vanek, Michael Raffl und Michael Grabner sollen im unmittelbaren WM-Vorfeld beim eventuellen Play-off-Ausscheiden ihrer Clubs kontaktiert werden.

"Die Tür für die Nationalmannschaft und die IIHF Weltmeisterschaft steht ihnen offen, sofern sie dann auch für uns spielen wollen", sagte Suhonen.

Spielplan und LIVE-Stream-Programm:

ÖEHV-Kader:

Do., 6.11. 16:00 Uhr Österreich-Weißrussland <span style=\'color: #ff0000;\'><a href=\'http://www.laola1.tv/de-at/live/oesterreich-weissrussland/250237.html\' target=\'_blank\'><span style=\'color: #ff0000;\'>LIVE-Stream
Do., 6.11. 20:00 Uhr Slowenien-Japan
Fr., 7.11. 16:00 Uhr Japan-Österreich <span style=\'color: #ff0000;\'><a href=\'http://www.laola1.tv/de-at/live/japan-oesterreich/250243.html\' target=\'_blank\'><span style=\'color: #ff0000;\'>LIVE-Stream
Fr., 7.11. 20:00 Uhr Slowenien-Weißrussland
Sa., 8.11. 14:30 Uhr Weißrussland-Japan
Sa., 8.11. 18:30 Uhr Österreich-Slowenien <span style=\'color: #ff0000;\'><a href=\'http://www.laola1.tv/de-at/live/oesterreich-slowenien/242699.html\' target=\'_blank\'><span style=\'color: #ff0000;\'>LIVE-Stream
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen