Gegen Südkorea, einzige Mannschaft noch ohne Sieg, wollen die Österreicher den nächsten Schritt machen.

Das bisher einzige Aufeinandertreffen ging bei der B-WM 2008 in Innsbruck mit 8:0 klar an die ÖEHV-Truppe, Viveiros will allerdings keine Vergleiche ziehen.

"Das war vor langer Zeit, wenn man so will. Seitdem hat sich bei Korea einiges getan", erklärte der Austro-Kanadier. Übrigens auch im rot-weiß-roten Team, von damals ist nur noch Koch dabei.

Geduld, Konsequenz, Disziplin

"Wir haben die Koreaner jetzt in zwei Spielen gesehen. Korea spielt ähnlich wie Japan. Sie sind gute Eisläufer und warten auf ihre Torchancen. Wir müssen erneut unserem System treu bleiben und ähnlich geduldig wie gegen Japan spielen. Wenn wir weiter so konsequent und diszipliniert agieren, sieht es für uns sehr gut aus", erklärte Viveiros.

Danach folgen wohl die entscheidenden Spiele um einen der zwei Aufstiegsplätze. Am Donnerstag (9.00 Uhr) wartet Ungarn, zum Abschluss am Samstag (9.00 Uhr) Slowenien.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen