ÖEHV gründet Nationalliga neu

Aufmacherbild
 

Der Österreichische Eishockey-Verband ruft die "Nationalliga neu" ins Leben. Unter dem Namen "Inter-National-League" bilden ab sofort sieben Klubs die zweite Liga. Neben vier rot-weiß-roten Vertretern, EHC Bregenzerwald, VEU Feldkirch, EHC Lustenau und Zell am See, nehmen drei Slowenen, Jesenice - im Vorjahr noch in der EBEL - Slavija Ljubljana und Triglav Kranj, teil. "Wir haben einen richtigen Schritt getan, um der zweithöchsten Liga wieder neue Impulse zu geben", so ÖEHV-Boss Dieter Kalt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen