Red Bull Salzburg kassiert Debakel in Schweden

Aufmacherbild

Die Vienna Capitals haben sich am Sonntag ihren ersten Eishockey-Saisonsieg in der European Trophy geholt.

Die Wiener setzten sich in Schweden beim Linköpings mit 4:3 (2:2,1:1,0:0-0:0/1:0) nach Penaltyschießen durch.

Ihre ersten beiden Gruppenspiele gegen Slovan Bratislava (1:2 n.P.) und HV71 aus Schweden (1:3) hatten die Capitals jeweils verloren.

Früher Doppelschlag

Die Wiener gingen in Linköping durch einen Doppelschlag von Francois Fortier (6./PP) und Marcus Olsson (6.) früh mit 2:0 in Führung, kassierten aber noch im ersten Drittel den Ausgleich.

Im von zahlreichen Strafen geprägten Mitteldrittel gelang Markus Schlacher ein Treffer in Unterzahl (31.), die Schweden egalisierten aber erneut. Den entscheiden Penalty verwandelte Phillip Pinter.

"Wir haben ein sehr gutes und aggressives Hockey gespielt", lobte Capitals-Co-Trainer Phil Horsky.

Kommendes Wochenende geht es für die Wiener mit den ersten Heimspielen weiter.

Die finnischen Spitzenteams KalPa Kuopio und JYP Jyväskylä kommen am Freitag bzw. Samstag ins Eissportzentrum Kagran. Spielbeginn ist jeweils um 19.15 Uhr.

Herber Rückschlag für RBS

Red Bull Salzburg hat indes einen herben Rückschlag einstecken müssen.

Das Eishockey-Team aus der Mozartstadt kam im zweiten Gruppenspiel in Lulea in Schweden mit 2:7 (2:4,0:1,0:2) unter die Räder.

Ihr Auftaktspiel bei Oulun Kärpät in Finnland hatten die Salzburger am Freitag noch mit 5:3 gewonnen.

Die Schweden dominierten das Spiel von Beginn an, im ersten Drittel gelang Ryan Kinasewich (16.) und Justin DiBenedetto (20./PP) aber zumindest jeweils der Anschlusstreffer.

Page ratlos

Nach Drei-Tore-Rückstand im Mitteldrittel war im Finish bei den Salzburgern endgültig die Luft draußen.

Chefcoach Pierre Page reagierte ratlos.

"Ich habe das nicht verstanden. Vor zwei Tagen gegen Kärpät Oulun haben wir so gut gespielt und gekämpft, aber heute war keine Disziplin vorhanden", kritisierte der Kanadier.

"Die Jungs haben heute alles vergessen, was uns sonst eigentlich auszeichnet."

Chancen zur Wiedergutmachung bieten sich am Freitag und Sonntag mit den ersten Heimspielen gegen die bisher ungeschlagenen Teams aus Berlin und Hamburg.


Ergebnisse European Trophy

Gruppe Süd

Linköpings HC (SWE) - Vienna Capitals 3:4 n.P. (2:2,1:1,0:0-0:0/0:1) Tore: Karlsson (13./PP2), Jämtin (14.), Fish (40.) bzw. Fortier (6./PP), Olsson (6.), Schlacher (31./SH), Pinter (65./entscheidender Penalty)


Gruppe Nord

Lulea HF - Red Bull Salzburg 7:2 (4:2,1:0,2:0)
Tore: Hedman (4.), Mannberg (13.), C. Abbott (18./Penalty), Koivisto (20., 58./PP2), Fabricius (32.), Sandström (47.) bzw. Kinasewich (16.), DiBenedetto (20./PP)

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen