Für LAOLA1 Grund genug zwei Vereinslegenden zu Wort kommen zu lassen und mit ihnen nochmals in die Vergangenheit einzutauchen.

Auf Villacher Seite wurde Wolfgang Kromp zum Gespräch gebeten. Der 43-Jährige trug 22 Saisonen das Adler-Dress, wirkte bei mehr als 150 Derbys mit und erzielte nicht weniger als 43 Tore gegen den Lokalrivalen.

Auf Klagenfurter Seite schwelgte niemand geringerer als der jetzige Co-Trainer und ehemalige Publikumsliebling Dieter Kalt in Derby-Erinnerungen. Der österreichische U20-Teamchef streifte elf Saisonen das Rotjacken-Jersey über und bejubelte 24 Treffer gegen den Erzrivalen.

LAOLA1: Dieter, wenn du den Namen VSV hörst, was kommt dir als erstes in den Sinn?

Dieter Kalt: Blau-Weiß.

LAOLA1: Und Wolfgang wenn du KAC hörst?

Wolfgang Kromp: Lässige Spiele und eine sehr gute Atmosphäre.

Kalt: Ich selber hatte mit den VSV-Anhängern nie ein Problem, die Stimmung war immer eine einseitige. Aber man erarbeitet sich auch die Pfiffe und die Schmähgesänge und die bekommt man nur, wenn man gegen diesen Verein besonders oft trifft oder gut spielt. Daher hat mich dies schon zu besseren Leistungen angetrieben.

Kromp: Mir hat das eigentlich auch immer gefallen. Natürlich ist jeder Spieler anders. Aber bei einem Derby ist während des Aufwärmens schon die Stehplatztribüne voll und es herrscht eine sehr gute Stimmung. Umso mehr Fans oder umso größer die Halle war, desto mehr hat mich das zu besseren Leistungen angetrieben. Was ich aber nicht in Ordnung finde sind persönliche Beleidigungen mancher Zuschauer gegen die Spieler. Das hat sich leider zum Negativen entwickelt. Bei manchen Anhängern schaltet sich das Gehirn einfach aus.

LAOLA1: Wer gewinnt das 300. Derby?

Kalt: Der KAC, weil es das erste Heimspiel ist, die Stimmung wird sehr gut sein und wir daher Vollgas geben.

Kromp: Ich hoffe, dass der VSV gewinnt, weil ich immer hoffe, dass der VSV gewinnt. Aber wichtig ist, dass die Jungs alles geben und am Ende des Spiels noch in den Spiegel schauen können.

 >>>LIVE-Ticker ab 17:30 Uhr<<<

Die Interviews führte Alexander Planasch

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen