Linzer feiern zweiten Sieg beim Lieblingsgegner

Aufmacherbild
 

Die Black Wings Linz feiern am 2. Spieltag der EBEL-Platzierungsrunde einen 5:3-Sieg bei den Vienna Capitals.

Magowan (13.) und Sylvester (38./PP) bringen die Wiener zwei Mal in Führung, doch Spannring (23.) und Matthias Iberer (40.) gleichen jeweils aus. Im Schlussdrittel schießen Lebler (41.), Piche (54./PP) und Oberkofler (60./EN) die Linzer zum Sieg. Nödl (56.) trifft noch für Wien.

In der Tabelle ziehen die Black Wings damit an Salzburg (ein Spiel weniger) vorbei. Die Caps sind Dritter.

Die Graz 99ers stoßen in der Qualifikationsrunde dank eines Sieges in Ljubljana vorerst auf Rang zwei vor. Die Steirer setzen sich gegen Olimpija durch Treffer von Walker (9.) und Latendresse (38./PP) mit 2:0 (1:0,1:0,0:0) durch.


Vienna Capitals - Black Wings Linz 3:5 (1:0,1:2,1:3)

Tore:  Magowan (13.), Sylvester (38./PP), Nödl (56.) bzw. Spannring (23.), Iberer (40.), Lebler (41.), Piche (54./PP), Oberkofler (60./EN). 

Wien, 3.400; Strafminuten: 8 bzw. 10

Netz: Das verflixte Netz in Wien-Kagran: Das gab’s wohl noch nie. Dreimal sprang der schwarze Kobold durchs Außennetz ins Tor. Das Loch im Netz wurde in der Pause anschließend geflickt – mit Erfolg. Trotzdem werden sich die vermeintlichen Torschützen Dustin Sylvester, Rob Hisey und Rafael Rotter im Nachhinein ärgern.

 

Lieblingsausflugsort Wien: Google Maps errechnet, dass man zwei Stunden mit dem Auto von Linz nach Wien-Kagran benötigt. Zwei Stunden, die die Linzer wohl gerne in Kauf nehmen. Immerhin konnten die Stahlstädter drei ihrer vier letzten Duelle in der Hauptstadt gewinnen. In dieser Saison mussten sich die Mannen von Coach Rob Daum nur einmal geschlagen geben. Stichwort: Lieblingsgegner. Gerade vor den Playoffs ein sehr wichtiger Fakt.

 

Jubiläum als Trost: Der gebürtige St. Veiter Sven Klimbacher kann sich mit einem Jubiläum trösten. Der Caps-Crack absolvierte gegen die Linzer sein 600. EBEL-Match. Der 33-jährige Defender ging schon für Villach, Linz, Innsbruck, Graz und seit 2012 für die Capitals auf Punktejagd. Laut Capitals-Homepage zählen "Playstation spielen und Schwammerl suchen" zu seinen Hobbys. 



Olimpija Ljubljana - Graz 99ers 0:2 (0:1,0:1,0:0)

Tore: Walker (9.), Latendresse (38./PP).

Ljubljana, 500; Strafminuten: 4 bzw. 9 plus Spieldauer Cuma.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen