Nachzüglerduell geht ans Schlusslicht

Aufmacherbild
 

EBEL-Schlusslicht Olimpija Ljubljana kam am Samstag zum Abschluss der 19. Runde in Innsbruck zu einem überraschend klaren 3:0-Auswärtssieg über die "Haie".

Die Hausherren begannen zwar mit etwas mehr Überzeugung, sollten von den Slowenen aber früh kalt erwischt werden. Nach einem guten Zuspiel vollendete Hocevar einen Konter perfekt (7.).

Das Spiel plätscherte im Anschluss lange auf mäßigem Niveau dahin. Ganz große Chancen sollten Mangelware bleiben.

Die Gäste schlicht effizienter

Zwei Powerplay-Möglichkeiten für Ljubljana läuteten das zweite Drittel ein, in dem zur Halbzeit der Partie die Vorentscheidung fallen sollte: Pesut verwertete einen Onetimer nach Koblar-Zuspiel zum 2:0 (30.).

Die sichtlich geschockten Innsbrucker vermochten es nicht mehr, den Anschluss wiederzufinden, wenngleich sie genug Chancen vorfanden.

So entschloss man sich in den Schlussminuten zum Risiko und nahm Goalie Munro aus dem Tor. Zanoski (59./EN) nutzte die Einladung für den Schlusspunkt.

Während die Slowenen damit vor der 20. Runde am Sonntag Druck auf den KAC machen konnten, verpasste Innsbruck die Chance, den Anschluss an die obere Tabellenhälfte herzustellen.


HC Innsbruck - Olimpija Ljubljana 0:3 (0:1,0:1,0:1)
Innsbruck
Tore: Hocevar (7.), Pesut (30.), Zanoski (59./empty net)
Strafminuten: 6 bzw. 8

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen