Fehervar entlässt Primeau

Aufmacherbild

EBEL-Klub Fehervar AV19 hat auf den durchwachsenen Saisonstart reagiert und sich von Trainer Kevin Primeau getrennt. Der 57-jährige Kanadier übernahm die Ungarn im Jahr 2010 und führte seine Mannschaft im letzten Jahr immerhin ins Viertelfinale. In der laufenden Saison brachte es Fehervar erst auf vier Siege in elf Spielen und rangiert auf Rang zehn. Ein Duo, bestehend aus Manager Krisztian Palkovics und Verteidiger Tamas Sille, wird interimistisch übernehmen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen