EBEL-Delegation in Bozen

Aufmacherbild
 

Die Erste Bank Eishockey Liga sendet nach den Unruhen beim Spiel HC Innsbruck gegen HC Bozen eine Delegation in die Südtiroler Hauptstadt. Nachdem zum Ligaauftakt ein Teil der italienischen Fans mit Pyrotechnik in der Halle, Auseinandersetzungen mit der Polizei und dem Aufhängen von faschistischen Bannern aufgefallen ist, nimmt sich die Liga der Problematik an und will sich mit den Vereinsverantwortlichen zusammensetzen. Im Zuge des Spiels gegen RB Salzburg soll es zur einer Lösung kommen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen