Historisches Freiluft-Spektakel

Aufmacherbild
 

"Arena Ice Fever - Pula MMXII" - es wird historisch!

Aufmacherbild
 

Die Eishockey-Fans dürfen sich in der EBEL-Saison 2012/13 auf besondere Höhepunkte freuen.

Zwar hat das "Arena Ice Fever" schon Tradition, doch heuer werden im Rahmen dieser Veranstaltung zwei Freiluftspiele im historischen Amphitheater von Pula ausgetragen.

Erbaut wurde das altehrwürdige Oval in den Jahren 27 vor bis 68 nach Christus.

Nun bittet Medvescak Zagreb die Vienna Capitals am 14. sowie Olimpija Ljubljana am 16. September zum noch nie dagewesenen Tanz.

Beliebte Location für Film und Musik

Das „Ice Fever“ ist mittlerweile eine Institution. Abertausende Anhänger fanden im Vorjahr den Weg in die Arena Zagreb. Sowohl für die „Bären“ als auch die gegnerischen Spieler ein tolles Erlebnis, das heuer nochmals getoppt wird.

Erstmals wird in der „Arena Pula“ ein Sport-Event über die Bühne gehen. Das Amphitheater war mit einer Kapazität von 23.000 Besuchern das sechstgrößte seiner Art.

Alljährlich lockt das 60.000 Einwohner zählende Pula mit dem gut erhaltenen Denkmal Touristen aus aller Welt an.

Um eine Attraktion reicher

Wurde die „Arena“ in der Antike meist für Gladiatorenkämpfe genützt, zählt es in der Gegenwart zur beliebten Location für Film- und Musik-Festivals.

Wo Luciano Pavarotti, Andrea Bocelli, Jose Carreras oder Elton John bereits ihre Gesangskünste zum Besten gaben, werden am 14. und 16. September die Eishockey-Cracks ein Stelldichein geben.

Auf die Akteure aus Zagreb, Wien und Ljubljana wartet ein spezielles Ambiente. Ebenso auf die Fans.

Und die EBEL ist um eine weitere Attraktion reicher: Das „Arena Ice Fever – Pula MMXII“.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen