Endlich wieder Derby-Eishockey unter freiem Himmel

Aufmacherbild
 

Nach fünf Jahren Pause ist es am 3. Jänner 2015 wieder soweit.

Der KAC und der VSV treffen unter freiem Himmel im Klagenfurter Wörthersee Stadion aufeinander.

Jedes Jahr ein Outdoor-Spiel

Der "Winter Classic 2015", wie der Event getauft wurde, soll aber nur der Auftakt sein. Künfig soll es in der Erste Bank Eishockey Liga jährlich ein solches Freiluftspektakel geben, der Austragungsort soll variieren.

Spielbeginn für dieses spezielle Kärntner Derby ist 16:30 Uhr, 30.500 Zuschauer sollen Platz finden,  die Karten werden zwischen 29 und 34 Euro kosten.

"Es ist höchst an der Zeit, dass wieder ein Freiluftspiel in Österreich stattfindet", sagt KAC-Vizepräsident Karl Safron am Dienstag vor Journalisten in Klagenfurt. Für die Fans stehen im Stadion 26.500 Sitzplätze zur Verfügung, weiters gibt es einen Sektor mit 4.000 Stehplätzen für die Fanklubs.

Für die Pausenshow konnte niemand geringerer gewonnen werden als KAC-Legende Kraig Nienhuis, der mittlerweile als Musiker jährlich über 100 Auftritte in Kanada und den USA absolviert und unter anderem auch 2012 beim AHL-Outdoor-Classic auftrat.

Transparente Banden

Doch nicht nur das Drumherum wartet mit Besonderheiten auf, natürlich wurde auch an das Publikum gedacht.

Nachdem vor fünf Jahren die Sicht für die Zuschauer auf den unteren Plätzen nicht optimal war, werden die Banden diesmal komplett transparent gehalten.

Der Umbau im Stadion wird nach dem 7. Dezember beginnen. An diesem Tag findet nämlich möglicherweise noch ein Fußball-Bundesliga-Spiel - zwischen dem WAC und Rapid Wien - statt, fix ist das allerdings noch nicht. "Bis zum 23. Dezember sollen die gröbsten Arbeiten erledigt sein", sagt Sportpark-Geschäftsführer Daniel Greiner. Der Abbau wiederum soll gleich am Tag nach dem Freiluftspektakel beginnen. "Einen Monat nach Eishockey werden wir wieder für Fußball bereit sein", so Greiner.

"Wir hoffen natürlich, dass dieses Spiel genauso angenommen wird wie das erste vor fünf Jahren. Durch die transparenten Banden und den Show-Act mit Kraig Nienhuis haben wir uns vor allem in diesen Bereichen stark verbessert und können den Zuschauern noch mehr Spektakel bieten", so KAC-Manager Oliver Pilloni.

"Highlight des Liga-Spielplans"

Auch Stefan Widitsch vom VSV ist vom Winter Classic überzeugt: „Wir freuen uns, dass wir erneut Teil dieses Events sein dürfen und wollen eine ähnlich gute Leistung wie vor fünf Jahren abliefern.“

Das Match am 9. Jänner 2010 gewannen nämlich die "Adler" aus Villach mit 3:1.

Liga-Manager Christian Feichtigner freut sich besonders, dass "nach unseren bisherigen Open-Air-Spielen in Pula, Ljubljana und Budapest heuer Klagenfurt das Highlight des Liga-Spielplans ist und wieder Eishockey-Begeisterte aus ganz Europa anlocken wird".

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen