Wunschspieler kommt nach Wien

Aufmacherbild
 

Divis: "Gehe nach Wien um Meister zu werden"

Aufmacherbild
 

Die Vienna Capitals verpflichten Goalie Reinhard Divis. Der 36-Jährige gilt als echter Erfolgsgarant, holte bereits zehn Mal den Meistertitel und gewann zahlreiche internationale Titel.

Zuletzt wurde der Goalie mit seinen Teams Färjestad und RB Salzburg fünf Mal in Folge Meister.

Damit haben die Hauptstädter die wichtigste Kaderposition mit dem wohl besten heimischen Torhüter besetzt.

Wunschkandidat von Neo-Coach

Divis ist ein Wunschkandidat von Neo-Coach Tommy Samuelsson. Beide haben bereits erfolgreich in Schweden bei Färjestadt zusammengearbeitet. Mit dem Schlussmann ist der Kader der Capitals für die Saison 2011/12 komplett.

Er kann auf eine bewegete Karriere zurückblicken. Alles begann bei WAT Stadlau in Wien. Seine ersten Profi-Jahre absolvierte Divis bei der VEU Feldkirch, mit der er fünf Mal in Folge Meister wurde (1994 bis 1998).

Erster Österreicher in der NHL

Mit den Vorarlbergern gewann der Routinier 1998 auch die European Hockey League. Danach wechselte Divis für zwei Saisonen in die schwedische Liga zu Leksands, wo heuer mit Michael Raffl neuerlich ein Österreicher sein Glück versucht.

2000 wurde der Goalie von NHL-Franchise St. Louis Blues in der achten Runde an 261. Stelle gedraftet und ging bereits im nächsten Jahr nach Amerika.

Gute Leistungen bei den Worcester IceCats, dem Farm Team der Blues, in der AHL ermöglichten Divis als ersten Österreicher am 07. April 2002 gegen die Colorado Avalanche einen Einsatz in der weltbesten Liga.

Wiedersehen mit Samuelsson

Insgesamt 25 Minuten stand der damals 26-Jährige auf dem Eis und kassierte dabei keinen Gegentreffer. Bis 2006 folgten weitere 28 Einsätze – darunter eine Playoff-Partie.

Reinhard Divis zeigte Klasse in der NHL

Zwischenzeitlich kehrte Divis nach Österreich zurück. Während des Lockouts in der NHL 2004/05 spielte Divis ein Jahr beim Villacher SV, danach ging es zurück nach St. Louis.

Der endgültige Abschied erfolgt im Sommer 2006, als er zu RB Salzburg und zweimal den Titel feierte. Es folgte ein einjähriges Gastspiel bei Färjestadt, wo sich Divis unter Samuelsson die schwedischen Krone aufsetzte.

"Unser Ziel ist der Meistertitel"

In den vergangenen drei Spielzeiten spielte der Wiener erneut bei den "Bullen", mit denen er zwei weitere Male Meister wurde, einmal das Red Bulls Salute und den IIHF Continental Cup gewann. In der Vorsaison bestritt Divis 46 Spiele und kam auf eine Fangquote von 91,9 Prozent.

„Ich hatte immer das Glück bei absoluten Top-Vereinen zu spielen, mit denen ich Meister werden konnte. Die Vienna Capitals sind so ein Team und unser Ziel ist ganz klar der Meistertitel“, berichtete der Goalie.

Die Entscheidung für seine Heimatstadt ist dem 36-Jährigen leicht gefallen: „Ich kenne den Trainer sehr gut. Tommy ist ein Top-Mann. Der Kader ist sehr gut und die Fans sorgen immer für eine tolle Stimmung."

Vorbereitung in Villach

Einmal im Schwärmen ergänzt Divis: "Dazu kommen noch die neue Eishalle und das sehr professionelle Umfeld. Die Capitals waren in den letzten Jahren immer vorne dabei. Am Ende hatte es nur knapp nicht gereicht,  hoffentlich bin ich das Puzzlestück das gefehlt hat. Ich gehe nach Wien um Meister zu werden.“

Zurzeit bereitet sich der Oldie, der wegen einer Schulter-Operation das letzte Final-Spiel gegen den KAC verpasste, gemeinsam mit Markus Kerschbaumer, dem Goalie-Betreuer des VSV, in Villach in der Eishockey-Tormann-Schule auf die Saison vor.

Pflichtspiel-Debüt in der European Trophy

Bis zum Wochenende ist Divis noch in der Draustadt, dann geht es nach Wien. Seinen ersten Einsatz im Dress der Capitals hat der 36-Jährige am 01. August beim ersten offiziellen Eistraining.

Auch einem Einsatz im Capitals-Dress zum Auftakt der European Trophy am 11. August 2011 in Wien gegen Oulun Kärpät aus Finnland sieht der Goalie sehr zuversichtlich entgegen: „Ich fühle mich gut! Warum soll ich nicht am 11. August im Tor stehen.“

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen