Wieder empfindliche Bozen-Pleite

Aufmacherbild
 

Bozen erleidet die nächste klare Niederlage in der Champions Hockey League. Der EBEL-Meister muss sich dem schwedischen Vertreter Linköping HC klar mit 0:5 (0:2,0:2,0:1) geschlagen geben und wartet damit weiter auf den ersten Treffer. Vrana (6.) und Hardt (19.) bringen Linköping mit zwei Powerplay-Toren im 1. Drittel auf die Siegerstraße. Ein Doppelschlag von Taffe (37./PP, 38.) macht alles klar. Sjogren besiegelt fünf Minuten vor Schluss mit einem weiteren Powerplay-Treffer den Endstand.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen