Salzburg verpatzt CHL-Einstand

Aufmacherbild
 

Meister RB Salzburg ist am Freitag in Jyväskylä mit einer knappen Niederlage in das erste Spiel der Champions-Hockey-League-Gruppenphase gestartet.

Die Salzburger unterlagen gegen JYP mit 2:3 (0:2,1:1,1:0), hatten dabei aber in den letzten Sekunden mit sechs Feldspielern den Ausgleich auf dem Schläger.

Am Sonntag steht in Jönköping das zweite Auswärtsspiel auf dem Programm.

Erstmals mit neuer Regel

Beim ersten Gruppenspiel der Salzburger wurde erstmals mit der neuen Regel für unerlaubten Weitschuss, dem Hybrid-Icing, gespielt.

Dazu trugen die Topscorer beider Teams einen extra gekennzeichneten Helm und einen entsprechenden Schriftzug auf dem Jersey.

Bei Salzburg trug Thomas Raffl, der Salzburger Top-Scorer der Erste Bank Eishockey Liga der vergangenen Saison, das neue Outfit als Erster.

"Teilweise zu kompliziert gespielt"

Daniel Welser erklärte: "Wir waren in den ersten zehn Minuten komplett daneben und haben dem Gegner zu leicht Chancen eröffnet. Später waren wir besser im Spiel und hatten etliche Überzahlspiele, die wir aber leider nicht in Zählbares umsetzen konnten, daran müssen wir arbeiten."

Der RBS-Spieler weiter: "Ich hatte trotzdem 15 Sekunden vor Schluss sogar noch den Ausgleich auf dem Schläger, aber es hat nicht sein sollen. Den einen Punkt hätten wir verdient gehabt, aber so müssen wir halt aus der Niederlage lernen und es in zwei Tagen in Jönköping besser machen."

Head Coach Daniel Ratushny meinte: "JYP ist eine sehr organisierte Mannschaft und hat defensiv sehr kompakt gespielt. Wir haben teilweise zu kompliziert gespielt, müssen es einfacher anlegen und viel mehr schießen. Aber die Mannschaft hatte ihre Torchancen, hat gekämpft, hat hart gespielt und Teamgeist gezeigt. Das ist wichtig in Hinsicht auf das nächste Spiel."

Ergebnisse:

Gruppe I:

Jyväskylä - RB Salzburg 3:2 (2:0,1:1,0:1)

HV71 Jönköping - Kloten Flyers 3:2 (1:0,1:1,1:1)

>>>Die Champions Hockey League LIVE bei LAOLA1.tv<<<

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen