Post greift nach dem ersten MEL-Titel

Aufmacherbild
 

Die Damen von SVS Post stehen nach einem ungefährdeten 3:0-Sieg über Slavia Bratislava im Finale der Volleyball-Mitteleuropaliga (MEL).

Im Multiversum von Schwechat kamen die Gastgeberinnen am Sonntag lediglich im ersten Satz ins Schwitzen und setzten sich schließlich souverän durch.

Nun nimmt man am Montag (20:15 Uhr) gegen Branik Maribor (3:1 gegen Doprastav Bratislava) im vierten MEL-Endspiel Anlauf auf den ersten österreichischen Titel in dieser Liga.

In Bestbesetzung

"Dieses Spiel war nicht leicht, weil der Finaldruck doch in den Köpfen war. Bratislava hat sehr gut verteidigt, aber letztlich stehen wir verdient im Finale", war Sportdirektor Darko Antunovic erleichtert.

Co-Trainer Peter Gartmayer erwartete für das Endspiel gegen die Sloweninnen ein Duell auf Augenhöhe.

"Es wird spannend, Maribor ist in Topbesetzung angereist. Uns erwartet ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Wenn beide ihr ganzes Potenzial abrufen, dann sehe ich uns schon im Vorteil."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen