Vier ÖVV-Klubs starten in MEVZA

Aufmacherbild

Die Mitteleuropäische Volleyball-Liga startet am Freitag mit vier österreichischen Klubs in die neue Saison. Bei den Herren sind neben Meister und Titelverteidiger Hypo Tirol auch Aich/Dob und Amstetten vertreten. Im Damen-Bewerb hält Meister SVS Post die ÖVV-Fahnen hoch. Nach einer Reform der MEVZA werden bis Anfang Februar Mini-Turniere mit je drei Mannschaften ausgetragen. Letztlich hat jeder gegen jeden gespielt, die Top-4 der sich daraus ergebenden Tabelle spielen im März um den Titel.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen