Tirol in Bratislava ohne Chance

Aufmacherbild

Volleyball-Meister Hypo Tirol präsentiert sich im Auswärtsspiel der Mitteleuropa-Liga (MEL) bei Unicef Bratislava völlig von der Rolle. Die Innsbrucker müssen sich nach 71 Minuten klar mit 0:3 (-20,-18,-21) geschlagen geben. Der slowakische Vize-Champion meldet vor der Partie noch Außenangreifer Matej Patak und Libero Matej Kubs, wobei Ersterer mit 19 Punkten gleich zum Tospscorer avanciert. "Auch unsere heutige Anreise war sicherlich nicht optimal", analysiert Hypo-Stefan Chrtiansky.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen