Debütantin Moser sensationell im Viertelfinale

Aufmacherbild
 

Lisa-Maria Moser (Porträt) steht sensationell im Viertelfinale des Gastein Ladies!

Die 22-jährige Steirerin gewann am Mittwoch gegen die topgesetzte Deutsche Mona Barthel den ersten Satz mit 6:2 und führt im zweiten mit Break 4:3, ehe die Weltranglisten-31. wegen Schulterproblemen aufgeben muss.

Schon im ersten Satz musste sich Barthel beim Stand von 2:5 aus der Sicht der Deutschen einer medizinischen Behandlung unterziehen.

In der Runde der letzten Acht trifft Moser auf Andrea Hlavackova (CZE), die Viktorija Golubic (SUI-Q) 5.7, 6:1, 6:0 besiegt.

Moser spielt in Gastein das erste WTA-Turnier ihrer Karriere.

Meusburger gibt kein Game ab

Budapest-Finalistin Yvonne Meusburger hat ihre Topform von Ungarn nach Bad Gastein mitgenommen

Die Vorarlbergerin stürmte am Mittwoch in beeindruckender Manier ins Achtelfinale des Gastein Ladies.

Die 29-Jährige aus Schwarzach deklassierte die bosnische Qualifikantin Jasmina Tinjic (WTA 255) nach genau einer Stunde mit 6:0, 6:0.

Meusburger gegen Nummer drei

Im zweiten Satz überließ die ÖTV-Fedcupperin ihrer Kontrahentin nur acht Punkte.

Meusburger trifft nun erstmals auf die an drei gesetzte Rumänin Irina-Camelia Begu.

Zufriedene Meusburger

Meusburger war mit ihrer Auftaktpartie in Bad Gastein erwartungsgemäß zufrieden.

"Das erste Match ist immer schwierig. Es war heute sehr heiß und die Bälle sind dadurch hoch gesprungen. Ich habe mit viel Spin gespielt, um sie zu Fehlern zu zwingen."

"Vor zwei Wochen habe ich noch über drei Sätze gehen müssen und erst im Tiebreak des dritten Satzes gewonnen", freute sich die Vorarlbergerin über die deutliche Steigerung.

Keine zwei Siege in Folge für Begu

Achtelfinal-Gegnerin Begu konnte zwei ruhige Tage in den Salzburger Alpen verbringen: Die 22-Jährige aus Bukarest schlug bereits am Montag das deutsche Talent Carina Witthöft 6:3, 6:3

Was für Meusburger spricht: Die Weltranglisten-74. Begu konnte in diesem Jahr noch nie zwei Siege in Folge feiern.

"Ich kenne Begu ein bisschen, weil wir zusammen in der deutschen Liga gespielt haben. Wenn wir mit einer ordentlichen Taktik in die Partie gehen, sind die Chancen definitiv wieder da."

Christian Frühwald

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen