Dinara Safina beendet ihre Karriere

Aufmacherbild

Knapp zwei Jahre nach dem Rücktritt ihres Bruders Marat Safin hat auch Dinara Safina das Tennis-Racket an den Nagel gehängt.

Die 25-jährige Russin beendete wegen anhaltender Rückenschmerzen ihre Karriere.

Dies hat ihr Bruder, der an diesem Tag zum Vizepräsidenten des russischen Tennisverbandes ernannt wurde, am Freitag bekanntgegeben.

Profi-Tennis nicht mehr möglich

"Dinara hat sich entschlossen, ihre Laufbahn zu beenden. Es geht ihr im Alltag gut, aber sie ist nicht mehr in der Lage, professionell Tennis zu spielen", sagte Safin, der wie seine Schwester einst selbst für einige Zeit Nummer 1 der Tennis-Welt gewesen ist.

Safina hatte schon seit Beginn 2010 arge Rückenprobleme und hat ihr letztes Match auf der WTA-Tour am 4. Mai dieses Jahres gegen Julia Görges in Madrid bestritten, wo sie in der zweiten Runde verloren hat.

Sie hatte bereits Anfang August ihre Saison vorzeitig beendet, nun aber den Kampf gegen den eigenen Körper aufgegeben.

Zwölf Turniersiege

Safina hat auf der WTA-Tour zwölf Turniere gewonnen, der ersehnte Erfolg bei einem der vier Grand-Slam-Turniere blieb ihr aber versagt.

Sie erreichte die Endspiele der French Open 2008 und 2009 sowie jenes der Australian Open 2009.

Sie gehört, ähnlich wie heute bisher Caroline Wozniacki zu jenen Spielerinnen, die den Tennis-Thron ohne Major-Sieg erklommen haben.

Safina musste sich in dieser Zeit auch gegen diesbezügliche Vorwürfe immer wieder verteidigen. Sie stand 25 Wochen auf der Nummer-1-Position.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen