Errani verpasst Gastein-Finale

Aufmacherbild
 

Eine kleine Sensation gibt es im zweiten Semifinale von Bad Gastein: Die an Nummer zwei gesetzte Sara Errani verpasst nach einer 6:7(12),3:6-Niederlage gegen die US-amerikanische Qualifikantin Shelby Rogers das Finale. Danach spart die Italienerin erneut nicht mit Kritik an den in ihren Augen rutschigen Plätzen. "Die Bedingungen sind für alle schwierig, aber das Leben eines Tennisspielers besteht darin, dass man etwas überwinden muss", erwidert Rogers, die im Finale auf Andrea Petkovic trifft.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen