Damen dürfen weiterhin stöhnen

Aufmacherbild

Nach langen Diskussionen hat die Profivereinigung WTA und der Weltverband ITF sich auf eine Lösung zum Problem "Stöhnen" im Damen-Tennis geeinigt. In Wimbledon und bei den Australien Open werden von TV-Stationen bereits so genannte "Stöhn-Oooo-Meter" eingesetzt, um die Lautstärke der Damen in Dezibel zu messen. Im Profibetrieb wird es weiterhin keine Sanktionen geben, bei Nachwuchsturnieren soll aber künftig das Gekreische bestraft werden, um die nächste Generation vorzeitig zu disziplinieren.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen