Kvitova verpasst Platz eins

Aufmacherbild
 

Petra Kvitova verpasst Sprung auf Platz eins

Aufmacherbild
 

Caroline Wozniacki bleibt zumindest während den am Montag beginnenden Australian Open an der Weltranglistenspitze.
Petra Kvitova verliert nämlich am Donnerstag im Halbfinale des mit 637.000 Dollar dotierten WTA-Turniers von Sydney 6:1, 5:7, 2:6 gegen die an vier gesetzte Chinesin Li Na.
Damit verpasst es die Tschechin, ihre dänische Kontrahentin vom Tennis-Thron zu stoßen. Dafür hätte die an zwei gereihte Kvitova in Sydney den Turniersieg benötigt.

Caroline Wozniacki bleibt zumindest während den am Montag beginnenden Australian Open an der Weltranglistenspitze.

Petra Kvitova verliert nämlich am Donnerstag im Halbfinale des mit 637.000 Dollar dotierten WTA-Turniers von Sydney 6:1, 5:7, 2:6 gegen die an vier gesetzte Chinesin Li Na.

Damit verpasst es die Tschechin, ihre dänische Kontrahentin vom Tennis-Thron zu stoßen. Dafür hätte die an zwei gereihte Kvitova in Sydney den Turniersieg benötigt.

Gespräch mit Ehemann bringt Wende

Li Na, die im Vorjahr in Sydney und danach überraschend bei den Australian Open triumphierte, brachte ein Gespräch mit ihrem Ehemann nach dem ersten Satz zurück auf die Siegerstraße.

"Er hat mir gesagt, dass ich das Spiel verlieren werde, wenn ich so weiter spiele", erzählt Li Na, die sich in ähnlicher Form fühlt wie in der vergangenen Saison.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen