Wimbledons Taubenjäger gestohlen

Aufmacherbild

Schlechte Nachrichten für das Major-Turnier in Wimbledon: Wüstenbussard Rufus, der über den traditionsreichen Grüns Tauben jagt und verscheucht, wird Opfer eines Diebstahls. Das Tier wird samt Käfig aus einem auf dem Turniergelände geparkten Auto gestohlen. Rufus patrouillierte regelmäßig über der Anlage, um Beschmutzung und Nestbau zu vereiteln. Normalerweise kreist der von Wayne Davis trainierte Vogel rund 200 Meter über dem Boden. Tauben bleiben meist schon aus Angst den Plätzen fern.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen