Peya: "Titel würde etwas zählen"

Aufmacherbild

Alexander Peya sieht sich mit der Ungarin Timea Babos im Mixed-Finale von Wimbledon gegen Martina Hingis/Leander Paes in der Außenseiterrolle. "Die sind sicher klarer Favorit für mich. Ich habe in Australien schon gegen sie gespielt, die spielen schon sehr gut und auf Rasen wahrscheinlich noch besser", so der Wiener, der am Sonntag seinen ersten Grand-Slam-Titel holen könnte. "Meine Priorität ist immer mehr im Doppel. Ein Wimbledon-Titel würde aber auf jeden Fall etwas zählen."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen