Paszek mit Heilung zufrieden

Aufmacherbild
 

Nach dem Einriss des hinteren Oberschenkelmuskels ist Tamira Paszek mit dem Heilungsprozess zufrieden. Die Behandlung von Osteopath Torben Hersborg scheint anzuschlagen und einem Einsatz in Wimbledon steht aller Voraussicht nach nichts mehr im Wege. Die Vorarlbergerin ist als Nummer 28 gesetzt und bekommt es in der ersten Runde mit der Rumänin Alexandra Cadantu zu tun. Spätestens in der dritten Runde würde die 22-Jährige auf die Favoritin Serena Williams treffen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen