Williams nimmt Aus mit Fassung

Aufmacherbild
 

Serena Williams reagiert nach dem Halbfinal-Aus bei den US Open und dem damit verpassten Grand Slam sportlich fair. "Ich habe nicht schlecht gespielt", erklärt die US-Amerikanerin nach ihrer Dreisatz-Niederlage gegen Roberta Vinci, "sie war einfach richtig gut." Immerhin kann sie sich damit trösten, zum fünften Mal in ihrer Karriere das Jahr als Nummer eins der Welt zu beenden. Das haben vor ihr nur Steffi Graf (acht Mal), Martina Navratilova (sieben) und Chris Evert (fünf) geschafft.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen