Rekord-Preisgeld bei US Open

Aufmacherbild
 

Bei den US Open 2015 (31. August bis 13. September) wird eine Rekordsumme ausgeschüttet. Insgesamt beträgt das Preisgeld beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres 42,3 Millionen Dollar (rund 38,4 Mio. Euro). Im Vorjahr waren es noch 38,5 Mio. Dollar. Laut Angaben des US-Verbandes winken den Siegern der beiden Einzel-Turniere je 3,3 Mio. Dollar (2,9 Mio. Euro) und damit 400.000 Dollar mehr als letztes Jahr. Bis 2017 soll das Preisgeld auf mehr als 50 Mio. Dollar steigen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen