Roddicks Karriere ist zu Ende

Aufmacherbild
 

Juan Martin del Potro sorgt für das Karriereende Andy Roddicks. Der Argentinier, bei den US Open an Nummer sieben gesetzt, bezwingt den letzten im Turnier verbliebenen US-Amerikaner in vier Sätzen mit 6:7(1), 7:6(4), 6:2 und 6:4. Roddick hatte vor Turnierbeginn angekündigt, in Flushing Meadows das letzte Turnier seiner Karriere zu bestreiten. Der 30-Jährige gewann insgesamt 32 Turniere, darunter die US Open 2003. Für 13 Wochen führte er zudem die Weltrangliste an.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen