Locker und entspannt zum Erfolg

Aufmacherbild
 

LAOLA1: Was zeichnet deinen neuen Chef aus?

Schapers: Er ist wie ich ein Tennis-Enthusiast. Er versteht aber auch vor allem, wie das ganze Geschäft Drumherum funktioniert – das habe ich an ihm immer bewundert. Er macht sich viele Gedanken über das Tennis und hat oft seine ganz eigene Meinung – das schätze ich an ihm.

LAOLA1: Wie sehr willst du dich in deiner neuen Funktion ins tägliche Training einbringen?

Schapers: Da bin ich mir noch nicht sicher. Das muss ich auch erst mit Clemens abstimmen. Am Anfang muss ich einmal wissen, was in ganz Österreich passiert. Ich muss alle Jugendlichen in Österreich und deren Trainer einmal kennen lernen. Da gehört viel besprochen. Das ist wichtiger als das Training in der Südstadt. Deshalb werde ich vor allem im ersten Jahr viel in Österreich herumreisen.

LAOLA1: Begleitet dich deine Familie nach Österreich?

Schapers: Meine Freundin wird in den ersten Monaten noch in den Niederlanden arbeiten. Wir werden einmal schauen, wie es hier passt und ob sie in Österreich eine Arbeit findet. Sie arbeitet in einer Customer-Relations-Abteilung und hat auch Erfahrungen in Kinder-Yoga und dem Wellnessbereich. Da wird sich also schon etwas finden. Meine Kinder sind schon groß und werden weiter in Holland studieren.

LAOLA1: Wie sind grundsätzlich deine Erwartungen an Österreich?

Schapers: Ich bin schon sehr gespannt. Man muss aber immer vorsichtig mit Erwartungen sein. Man muss das einmal selbst erleben. Ich freue mich auf alle Fälle schon sehr.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen