Hewitt verlangt Simon alles ab

Aufmacherbild

Einen harten Kampf liefern sich in der ersten Runde der French Open der an 15 gesetzte Gilles Simon und der ehemalige Weltrangliste-Erste Lleyton Hewitt. Der australische Tour-Oldie gewinnt die ersten beiden Sätze 6:3, 6:1. Simon kommt danach aber immer besser ins Spiel und sieht bei 6:4, 6:1, 5:0 schon wie der sichere Sieger aus. Doch der für seinen Kampfgeist berüchtigte Hewitt fightet sich auf 5:5 zurück. Bei 5:6 muss er dann aber doch noch den entscheidenden Aufschlagverlust hinnehmen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen