Kevin Anderson mit Mühe weiter

Aufmacherbild

Nach der Nummer eins, David Ferrer, ist auch die Nummer zwei, Kevin Anderson, im Viertelfinale der Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle angekommen. Allerdings nach langem Kampf. Gegen den Tschechen Jiri Vesely gerät der Südafrikaner in Rückstand, kann die Partie letztlich aber mit 6:7(4), 6:3 und 7:5 noch drehen. Nach 2:25 Stunden verwertet der Weltranglisten-11. den ersten Matchball. In der Runde der letzten Acht trifft die Aufschlags-Kanone auf Überraschungsmann Steve Johnson (USA).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen