Aufmacherbild

Davis-Cup-Team schlägt in Arena Nova auf

Die Weltgruppen-Erstrundenpartie im Davis Cup zwischen Österreich und Russland wird vom 10. bis 12. Februar in der Arena Nova von Wiener Neustadt stattfinden.

Damit werden mit Jürgen Melzer und Andreas Haider-Maurer die derzeit besten zwei Österreicher im Fall ihrer Nominierung durch Davis-Cup-Kapitän Clemens Trimmel in ihrem Heimat-Bundesland antreten.

Im vergangenen März wurde gegen Frankreich in Hangar 3 des Flughafens Wien in Schwechat und damit auch in Niederösterreich gespielt.

Absage für Salzburg

"Wir werden ein Fassungsvermögen von etwa 4.000 Zuschauern haben", meinte ÖTV-Generalsekretär Peter Teuschl zum Duell um den Einzug ins Viertelfinale.

Es hatte auch ein Angebot aus Salzburg gegeben, allerdings über eine Agentur. Teuschl:

"Wir haben beim Verband aber vor eineinhalb Jahren beschlossen, den Davis Cup nur noch selbst zu veranstalten."

Zuletzt auf der Bank geschmort

Haider-Maurer war gegen die Franzosen nicht dabei, hofft daher umso mehr auf einen Einsatz gegen die Russen.

"Ich bin mir sicher, dass Fans aus ganz Österreich zum Davis Cup nach Wiener Neustadt anreisen werden und wir vor vollem Haus spielen werden", sagte der Weltranglisten-127.

Niederösterreichs Landesrätin Petra Bohuslav setzt für ihr Bundesland zudem darauf, durch die Veranstaltung in Russland auch touristisch langfristig punkten zu können.

Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»