Frühes Aus für Marach/Peya

Aufmacherbild

Für Oliver Marach und Alexander Peya ist bei den Australian Open überraschend schon in der ersten Runde Endstation. Die an neun gesetzten Österreicher müssen sich der rumänisch-belgischen Paarung Victor Hanescu/Olivier Rochus mit 6:7 (4), 6:4, 5:7 geschlagen geben. In der letzten Woche gewannen Marach/Peya das ATP-Turnier in Auckland. Letzte Hoffnung der beiden ist nun der Mixed-Bewerb: Marach spielt mit Nuria Llagoster Vives (ESP), Peya versucht mit Galina Voskoboeva (KAZ) sein Glück.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen