Peya/Kas verpassen Sensation

Aufmacherbild
 

Alexander Peya und sein deutscher Doppel-Partner Christopher Kas verpassen bei den Erste Bank Open in der Wr. Stadthalle nur um Haaresbreite eine große Sensation. Die Wimbledon-Halbfinalisten müssen sich den topgesetzten US-Brüdern Bob und Mike Bryan nur knapp mit 7:6 (9), 6:7 (4) und 9:11 geschlagen geben. Bei 5:4 und Aufschlag Bryan/Bryan können Peya/Kas zwei Matchbälle nicht nützen. Die US-Zwillinge treffen nun auf den Grazer Oliver Marach und seinen spanischen Partner David Marrero.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen