Madrid: Sandplätze bleiben blau

Aufmacherbild

Am Wochenende beginnt das ATP-1000-Turnier in Madrid mit dem Qualifikationsbewerb. Wenige Tage zuvor wird heftig über den erstmals eingesetzten blauen Sandplatz diskutiert. Superstar Rafael Nadal: "Das ist ein Fehler. Den Spielern bringt es nichts, dem Tennis auch nicht", klagt der Spanier. Turnierdirektor Gerard Tsobanian verteidigt den neuen Belag: "Die ungewöhnliche Farbe bringt nur Vorteile. Der Ball ist beispielsweise besser zu sehen. Die Spieler sollen den Belag einmal testen!"

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen