Federer nicht mehr Nummer zwei

Aufmacherbild
 

Erstmals seit Oktober 2014 ist Roger Federer nicht mehr die Nummer zwei der Tennis-Welt. Andy Murray (GBR) zieht mit seinem Sieg beim ATP-1000-Turnier in Montreal am Schweizer vorbei und liegt in der ATP-Weltrangliste nun hinter Novak Djokovic (SRB) auf dem zweiten Rang. Rafael Nadal (ESP) überholt Marin Cilic (CRO) und belegt Platz acht. Dominic Thiem bleibt an der 18. Position, Andreas Haider-Maurer verliert zwei Plätze und ist 61., Jürgen Melzer rutscht um sieben Ränge auf Platz 133 ab.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen