Wawrinka siegt in Monte Carlo

Aufmacherbild
 

Roger Federer muss weiter auf seinen ersten Turniersieg beim traditionsreichen ATP-1000-Turnier in Monte Carlo warten. Der 32-Jährige verliert am Ostersonntag das Endspiel gegen seinen Schweizer Landsmann Stanislas Wawrinka 6:4, 6:7 (5), 2:6. Im Head-to-Head verkürzt der Australian-Open-Sieger damit auf 2:13. Auch den bislang einzigen Sieg feierte Wawrinka im Fürstentum. Für den 29-jährigen ist es der siebente Titel seiner Karriere bzw. der erste bei einem Turnier der ATP-1000-Kategorie.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen