Kyrgios entschuldigt sich bei Wawrinka

Aufmacherbild

Wie aufgrund der verbreiteten Empörung nicht anders zu erwarten war, hat sich Kyrgios nun via Twitter und Facebook für seine Aktion entschuldigt.

"Ich würde die Möglichkeit hier gerne nützen und mich für die Kommentare, die ich vergangene Nacht im Match gegen Stan gemacht habe, zu entschuldigen", twitterte Kyrgios.

"Auf vielen Levels inakzeptabel"

Auf Facebook erweiterte er sein Statement: "Meine Äußerungen wurden in der Hitze des Gefechts gemacht und waren auf vielen Levels inakzeptabel. Zusätzlich zur privaten Entschuldigung, die ich gemacht habe, möchte ich mich auch öffentlich entschuldigen. Ich übernehme die volle Verantwortung dafür und bereue, was passiert ist."

Möglicherweise hat sich Kyrgios damit eine Strafe erspart. Die ATP hatte zuvor bekanntgegeben, dass der 20-Jährige wegen einer "beleidigenden Bemerkung" mit einer Geldstrafe von 10.000 Dollar belegt wurde. Es ist dies die Höchststrafe für ein derartiges Vergehen.

Abhängig von den weiteren Ermittlungen und der Befragung des Spielers könnten weitere Sanktionen drohen.

 

"I would like to take this opportunity to apologise for the comments I made during the match last night vs Stan...

Posted by Nick Kyrgios on Donnerstag, 13. August 2015

Wawrinka forderte Strafe

Wawrinka hatte zuvor eine Strafe gefordert. "Ich hoffe einfach, dass die ATP harte Maßnahmen gegen ihn ergreift. Er ist zwar noch jung, aber das ist keine Entschuldigung. Er hat jedes Spiel Probleme, benimmt sich in jedem Spiel sehr schlecht."

Auslöser der Aufregung war eine - über die Außenmikrofone zu hörende - Aussage von Kyrgios. "Kokkinakis hatte Sex mit deiner Freundin. Sorry, dass ich dir das sagen muss", teilte der Australier seinem Gegenüber zu Beginn des zweite Satzes mit.

Der mit seinem 19-jährigen Landsmann Thanasi Kokkinakis gut befreundete Kyrgios spielte damit auf Wawrinkas angebliche Liaison mit der 19-jährigen Kroatin Donna Vekic (WTA-127.) an.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen