Oswald qualifiziert sich für Kitzbühel-Hauptbewerb

Aufmacherbild
 

Beim mit 410.000 Euro dotierten bet-at-home Cup in Kitzbühel stehen vier Österreicher im Hauptbewerb.
 
Am Sonntag setzte sich der der 26-jährige Vorarlberger Philipp Oswald in der dritten Qualifikationsrunde gegen den Deutschen Frank Moser mit 7:6(6),6:4 durch und trifft nun im Hauptbewerb auf dessen Landsmann Daniel Brands.
 
"Ich bin froh, dass ich nun zum zweiten Mal den Hauptbewerb in Kitzbühel, meinem Lieblingsturnier, erreicht habe. Auch wenn es im Finale dann mit der Brechstange war", kommentierte Oswald seinen Erfolg.
 
Thiem im "Match of the Day"
 
Zuvor hatten dank Wildcards die Österreicher Martin Fischer, der frischgekürte Staatsmeister Dominic Thiem und Andreas Haider-Maurer ihr Ticket für den Hauptbewerb des ATP-250-Turniers, der 68. Auflage des Traditionsturniers in Kitzbühel, fix.
 
Thiem trifft am Montag im "Match of the Day" (17.00 Uhr) auf den als Nummer fünf gesetzten Slowaken Martin Klizan.
 
"Nervös bin ich nicht. Ich weiß, dass es eine schwere Aufgabe ist, ich habe aber meine Chancen", meinte der 18-jährige Bresnik-Schützling im Vorfeld.
 
Im ATP-Ranking trennen den Niederösterreicher 439 Plätze von dem als Nummer 59 geführten Slowaken.
 
Auch Fischer schon am Montag im Einsatz
 
Auch der Vorarlberger Fischer ist am Montag im Einsatz und trifft auf den Qualifikanten Attila Balazs aus Ungarn.
 
Im Doppel darf der Niederösterreicher Stephan Tumphart mit Philipp Kohlschreiber (GER) antreten.
 
Tumphart setzte sich in der Aktion "Spiel Deines Lebens" durch, bei dem sich 4.212 Kandidaten um ein Antreten im Doppelbewerb des ATP-Turniers in Kitzbühel beworben hatten.
 
Rosol erster Achtelfinalist
 
Im ersten Spiel des Hauptbewerbs am Sonntagnachmittag bezwang der Tscheche Lukas Rosol den Russen Teimuras Gabaschwili mit 7:6(4),6:1.
 
Rosol hatte zuletzt in Wimbledon mit dem Sieg über Rafael Nadal in der zweiten Runde für die große Sensation gesorgt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen