Landsmann eliminiert Nadal

Aufmacherbild
 

Landsmann Verdasco eliminiert Nadal in Miami

Aufmacherbild
 

Rafael Nadal streicht beim ATP-1000-Turnier in Miami in der dritten Runde überraschend die Segel.

Der Spanier, an Nummer zwei gesetzt, unterliegt Landsmann Fernando Verdasco (29) nach 2:15 Stunden mit 4:6, 6:2, 3:6.

"Er hat im dritten Satz wirklich gut gespielt und es damit auch verdient, die Partie zu gewinnen", zeigt sich Nadal, der in Miami noch nie den Titel holen konnte, nach der Partie als fairer Verlierer.

Nadal nicht unzufrieden

Mit seiner Leistung ist der Weltranglisten-Dritte, der erst vor wenigen Wochen sein Comeback nach fast halbjähriger Pause feierte, aber nicht unzufrieden: "Mein Spiel ist heute sicher besser als noch vor eineinhalb Monaten."

"Bei den wichtigen Punkten bin ich derzeit aber zu angespannt. Ich wollte jeden Punkt machen. Ich war dafür aber meist nicht entspannt genug."

"Ich habe im Laufe meiner Karriere 90 oder 95 Prozent meiner Matches meine Emotionen im Griff gehabt... Das wird mir auch wieder gelingen", gibt sich der Spanier zuversichtlich. 

"Das ist etwas, was ich alleine mit meinem Team richten muss. Sonst kann mir niemand anderer dabei helfen", erklärt der 65-fache ATP-Titelträger, der sich nun auf die kommende Sandplatz-Saison freut.

"Auf Sand hatte ich natürlich schon viele Erfolge. Da werde ich mir sicher leichter tun", so Nadal, der sein nächstes Turnier in Monte Carlo (12. April) bestreitet, wo er schon acht Mal den Titel holen konnte.

Berdych ringt Tomic nieder

Der an acht gesetzte Tscheche Thomas Berdych hat mit Bernard Tomic (AUS/25) ebenfalls Probleme, siegt aber mit 6:7(4), 7:6(3), 6:1.

Gael Monfils (17) entscheidet das französische Duell mit Jo-Wilfried Tsonga mit 6:4, 7:6(4) für sich. Der Argentinier Juan Monaco schlägt den Spanier Guillermo Garcia-Lopez 7:5, 6:4.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen