Ferrer startet mit Doha-Turniersieg optimal in Saison

Aufmacherbild

David Ferrer ist mit einem Turniersieg in Doha in die Saison gestartet.

Der als Nummer vier gesetzte Spanier setzte sich am Samstag im Endspiel des mit mehr als einer Million Dollar dotierten Events gegen den Tschechen Tomas Berdych 6:4,7:5 durch.

Der 32-jährige Weltranglistenzehnte triumphierte das erste Mal in Doha, insgesamt war es bereits sein 22. Karriere-Turniersieg im 47. Finale.

"Ich habe in der Vorbereitung sehr hart gearbeitet, der Turniersieg hier ist daher etwas Spezielles. Ich bin sehr glücklich", sagte Ferrer, der sich über 195.000 Dollar freuen durfte.

Für ihn war der achte Sieg im 13. Duell mit Berdych auf der Tour aber noch nicht die Generalprobe für die Australian Open, tritt er doch nächste Woche topgesetzt auch in Auckland an.

Waarinka im Chennai-Finale

In Chennai zog Stan Wawrinka erwartungsgemäß ins Endspiel ein. Der topgesetzte Schweizer setzte sich in der Vorschlussrunde gegen den belgischen Andreas-Haider-Maurer-Bezwinger David Goffin 7:5,6:3 durch.

Im Finale wartet auf den Ranglistenvierten und Titelverteidiger, der seinen dritten Chennai-Triumph anpeilt, überraschend der Qualifikant Aljaz Bedene. Der Slowene schaltete den als Nummer drei gesetzten Spanier Roberto Bautista-Agut nach Abwehr von vier Matchbällen 3:6,6:3,7:6(8) aus.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen