Hurra, der Sommer ist da!

Aufmacherbild
 

Mitmachen erwünscht

Aufmacherbild
 

Der Surf Worldcup ist mehr als "nur" Surfen

Aufmacherbild
 

Bei all den sportlichen Leistungen der Athleten, sollen natürlich auch die Besucher des Surf Worldcups nicht zu kurz kommen.

Ein Rahmenprogramm der Sonderklasse bietet auch dieses Jahr die Möglichkeit, die neusten Trendsportarten auszutesten.

Wer also nicht nur den Surfstars bei ihrem Programm auf dem Wasser zusehen, sondern selbst in Action treten möchte, hat eine große Auswahl an neuen sportlichen Aktivitäten.

Tipps und Tricks von Profis

Im tele.ring Windsurfcenter können alle Besucher gratis Windsurfen erlernen und sich die besten Tipps und Tricks von den Profis holen.

Insgesamt 17 Trendsportarten wie Lasertag, Hockern, Airtrack oder Discgolf laden zum Ausprobieren und Spaß haben ein.

Wer es lieber gemütlich angeht, kann bei passendem Sound von Hitradio Ö3 die ersten warmen Tage des Jahres genießen und durch die endlos lange Shoppingmeile am Gelände flanieren.

Trendige Beach Mode, coole Surf Accessoires und das neueste Surf Equipment warten dort auf neue Besitzer.

Spielplatz für Action-Fans

Eine weitere Neuerung ist der Red Bull Playground, der den Besuchern Zugang zu coolen Shows, lässigen Athleten und spannenden Workshops ermöglicht.

Die Profis bestaunen oder die Sportarten selbst erlernen: mit einem eigenen Skatepark, Trialbikes, Hockern, BMX und vielem mehr macht es der Red Bull Playground möglich.

Vorbeischauen beim Surf Worldcup in Podersdorf zahlt sich also aus.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen