Eisel: "Auftakt war beinhart!"

Aufmacherbild

Nach einem kurzen Zwischenstopp in der Heimat ging es für Bernhard Eisel schon am Dienstag zurück nach Belgien. Dort fährt der Steirer in Diensten des Team Sky am Mittwoch das Tagesrennen Le Samyn. "Der Auftakt in die Klassiker-Saison war saukalt, windig und beinhart. So fühlen sich normalerweise die Kollegen beim Langlauf", so Eisel. Bevor es ab Ende März richtig ernst wird, steht noch ein zwölftägiges Höhentrainingslager auf Teneriffa am Programm.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen