Sutton siegt, Bennati neuer Mann in Rot

Aufmacherbild

Der Australier Christopher Sutton hat am Sonntag die zweite Etappe der Spanien-Radrundfahrt gewonnen.

Der Sky-Profi setzte sich nach 174 km von La Nucia nach Playas de Orihuela im Massenspurt vor dem Spanier Vicente Reynes sowie dem Deutschen Marcel Kittel durch.

In der Gesamtwertung übernahm der Italiener Daniele Bennati vom Rennstall Leopard Trek das Rote Trikot des Führenden von seinem Teamkollegen Jakob Fuglsang aus Dänemark.

Rohregger Elfter

Der Tiroler Thomas Rohregger beendete das zweite Vuelta-Teilstück zeitgleich mit Sutton auf Platz 63 und damit weiter zeitgleich mit seinen Leopard-Teamkollegen Bennati, Fuglsang und Maxime Monfort aus Belgien Gesamtvierter.

Zum Auftakt der 66. Vuelta hatte am Samstag der luxemburgische Radrennstall von Rohregger das Mannschaftszeitfahren gewonnen. Matthias Brändle beendete Tag auf dem 184. Rang.

Auf der ansteigenden Zielgeraden der zweiten Etappe war von den Top-Sprintern nicht viel zu sehen.

Hansen attackiert aus Spitzengruppe

Vor der Sprintentscheidung hatte der Australier Adam Hansen vom Team Omega-Pharma-Lotto rund 30 km vor dem Ziel aus einer vierköpfigen Spitzengruppe heraus attackiert.

Doch seine Solofahrt war nicht von Erfolg gekrönt, er wurde noch vom rasenden Feld eingeholt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen