Martin siegt, Quintana stürzt

Aufmacherbild

Tony Martin gewinnt mit einer Zeit von 47:02 Minuten das 37 km lange Einzelzeitfahren auf der 10. Etappe der Vuelta. Der Deutsche hat im Ziel 15 Sekunden Vorsprung auf Teamkollege Uran sowie 18 auf Cancellara (TFR). Contador (TCS) kommt als Vierter (+39) ins Ziel und übernimmt die Gesamtführung, da der bisherige Leader, Quintana (MOV), stürzt und über vier Minuten verliert. Froome (SKY) wird Zehnter (1:32). Valverde (MOV) wird Achter (+1:00) und ist Gesamtzweiter (+27) vor Uran (+59).

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen