Orica gewinnt Teamzeitfahren knapp vor Omega

Aufmacherbild
 

Das Mannschaftszeitfahren der 100. Tour de France stellt das Gesamtklassement auf den Kopf.

Das australische Team Orica-GreenEdge setzt sich nach 25 Kilometern mit Start und Ziel in Nizza um 0,75 Sekunden vor Omega Pharma-Quickstep durch, Rang drei geht an das Team Sky (+2,99 Sekunden).

Damit übernimmt Simon Gerrans, der bereits am Montag einen Etappensieg feiern durfte, das Gelbe Trikot von Jan Bakelants, der mit RadioShack nicht über Platz elf hinauskommt.

Der Rennfilm zur 4. Etappe:

15:00 Uhr: Das heutige Mannschaftszeitfahren in Nizza ist 25 Kilometer lang und sehr flach. Auf dem höchsten Punkt der Etappe (29 Meter über Meereshöhe) bei KM 13 wird die erste Zwischenzeit genommen.

15:15 Uhr: Mit Argos-Shimano geht das erste Team am heutigen Tag auf die Strecke und eröffnet die Etappe, bei der die Mannschaften im Vier-Minuten-Abstand starten.

15:33: Omega Pharma ist am ersten Messpunkt schon 58 Sekunden schneller als Argos und damit beinahe mit einem 60er Schnitt unterwegs - 13 Kilometer in 13:08. Mit dabei der auf der ersten Etappe so schwer gestürzte Zeitfahrweltmeister Tony Martin. Siegt das Team, kann der Pole Michal Kwiatkowski das Gelbe Trikot übernehmen.

15:44: Argos erreicht das Ziel in 27:43, doch Omega - vier Minuten danach gestartet - ist schon am letzten Kilometer.

15:45: Starke neue Bestzeit: 25:57 Minuten braucht Omega für die 25 flachen Kilometer und ist damit 1:46 Minuten schneller als Argos.

15:59: Garmin hat an der Zwischenzeit nur vier Sekunden Rückstand auf Omega!

16:00: Stand im Ziel nach 5 von 22 Teams:
1 Omega Pharma 25:57
2 Lotto Belisol +0:16
3 Cannondale +0:33
4 Cofidis +1:19
5 Argos-Shimano +1:46

16:04: Sky erreicht die erste Zwischenzeit und ist 5,63 Sekunden langsamer als Omega!

Wertung Fahrer Zeit/Punkte
<span style=\'color: #000000;\'>GESAMT
  1. Simon GERRANS (OGE)
12:47:24 h
  1. Daril IMPEY (OGE)
  • 0:00 min
  1. Michael ALBASINI (OGE)
  • 0:00
<span style=\'color: #000000;\'>PUNKTE Peter SAGAN (CAN) 74 Punkte
<span style=\'color: #000000;\'>BERG Pierre ROLLAND (EUC) 10 Punkte
NACHWUCHS Michael KWIATKOWSKI (OPQ) 12:47:25 h
TEAM Orica-GreenEdge 37:30:20 h

16:09: Garmin im Ziel, aber 16 Sekunden Rückstand! Das ist vorerst Platz drei.

16:17: Sky kommt ins Ziel, es ist ganz knapp! Aber es reicht nicht für das Froome-Team! Zwei Sekunden fehlen!

16:19: Astana an der Zwischenzeit nur auf dem drittletzten Platz mit 33 Sekunden Rückstand.

16:20: Stand im Ziel nach 10 von 22 Teams:
1 Omega Pharma 25:57
2 Sky +0:02,24
3 Lotto Belisol +0:16
4 Garmin Sharp +0:16
5 Cannondale +0:33

16:24: Katusha im Ziel: Platz fünf aktuell, 27 Sekunden langsamer als Omega.

16:25: Alberto Contador ist mit seinem Saxo-Tinkoff-Team sehr schnell unterwegs: Nur 1,69 Sekunden an der Zwischenzeit hinter Omega.

16:30: Astana im Ziel: 55 Sekunden zurück.

16:37: BMC hat sich nun als vorletztes Team auf die Strecke begeben.

16:38: Es reicht nicht für Saxo-Tinkoff: 8,81 Sekunden fehlt Contadors Equipe im Ziel - damit liegen zwischen den Favoriten Froome und Contador nach dieser Etappe gerade einmal sechs Sekunden.

Stand im Ziel nach 15 von 22 Teams:
1 Omega Pharma 25:57
2 Sky +0:02,24
3 Saxo-Tinkoff +0:08,81
4 Lotto Belisol +0:16
5 Garmin Sharp +0:16

16:39: Doch noch heißt es weiter zittern für Kwiatkowski, Martin und Co: Orica hat an der Zwischenzeit nur drei Sekunden Rückstand.

16:42: Lampre kann nicht in dem Kampf um den Etappensieg eingreifen - das Team von Damiano Cunego kommt mit 16 Sekunden Rückstand ins Ziel.

16:49: Orica auf der Zielgeraden - das wird ganz, ganz eng, aber es reicht! Wir haben ein neues Führungsteam, um 75 Hundertsel ist Orica schneller als Omega!!!

16:53: BMC kommt an die Zwischenzeit und liegt derzeit auf Rang sieben: 8,46 Sekunden hinter Omega und 5,3 Sekunden hinter Orica.

16:57: Das sieht nun sehr stark nach einem Orica-Sieg aus. Der Etappensieger vom Vortag, Simon Gerrans, würde dann der neue Führende der Tour de France sein.

17:02: BMC hat im Ziel 26 Sekunden Rückstand, damit verliert Evans 23 Sekunden auf Froome und 17 auf Contador.

17:05: RadioShack kommt als letztes Team mit 29 Sekunden Rückstand ins Ziel, damit ist es offiziell: Orica gewinnt nach der Etappe gestern auch das Teamzeitfahren und bricht nebenbei mit einer Durchschnittsgeschwindikeit von 57,8 km/h den Tour-Rekord für Teamzeitfahren.

17:10: Nach der knappen Niederlage seines Omega-Teams erklärt Tony Martin enttäuscht: "So ein Rennen mit weniger als einer Sekunde zu verlieren, ist unheimlich enttäuschend. Wir hätten den Erfolg nach all dem Pech der letzten Tage gebrauchen können. Jetzt müssen wir sehen, dass wir wieder Moral bekommen."

Endstand des Mannschaftszeitfahrens
1 Orica-GreenEdge 25:56,26
2 Omega Pharma +0:00,75
3 Sky +0:02,99
4 Saxo-Tinkoff +0:09,56
5 Lotto Belisol +0:17
6 Garmin Sharp +0:17
7 Movistar +0:19
8 Lampre +0:25
9 BMC +0:26
10 Katusha +0:28

 

Vortagessieger Simon Gerrans ist somit der neue Leader!

Die Top 10 der Gesamtwertung:
1 Gerrans (OGE) 12:47:24
2 Impey (OGE) +0:00
3 Albasini (OGE) +0:00
4 Kwiatkowski (OPQ) +0:01
5 Chavanel (OPQ) +0:01
6 Boasson Hagen (SKY) +0:03
7 Froome (SKY) +0:03
8 Porte (SKY) +0:03
9 Roche (TST) +0:09
10 Kreuziger (TST) +0:09

Heute gab es keine Bergpunkte, deshalb bleibt Pierre Rolland (EUC) der Träger des gepunkteten Trikots.

Ebenfalls keine Punkte gab es fürs Grüne, somit trägt Peter Sagan (CAN) dieses Trikot auch am Mittwoch.

Mit dem Sieg im Teamzeitfahren übernimmt Orica-GreenEdge auch die Führung in der Mannschaftswertung.

Michal Kwiatkowski (OPQ) bleibt weiterhin des beste Jungprofi.


Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen