Quintana triumphiert auf 20. Etappe und holt Bergtrikot

Aufmacherbild
 

Nairo Quintana (MOV) leistet Chris Froome (SKY) auch am vorletzten Tag der Tour Gegenwehr. Auf dem letzten Kilometer gelingt es dem Kolumbianer, Joaquim Rodriguez (KAT) und Froome abzuschütteln und sich den Etappensieg zu holen.

Darüberhinaus sichert er sich das Bergtrikot sowie Platz zwei der Gesamtwertung. Rodriguez, Tageszweiter, rutscht gesamt auf Rang drei vor, da Alberto Contador (TST) 2:27 min verliert.

Froome muss für seinen 1. Tour-Triumph das Gelbe Trikot nur noch nach Paris tragen.

Der Rennfilm zur 20. Etappe:

11:00 Uhr: Die vorletzte Etappe der 100. Tour de France hat es noch einmal richtig in sich: Drei Berge der 3. Kategorie, einer der 2. sowie einer der 1. Kategorie stehen den Fahrer auf dem 125km langen Weg zur Bergankunft (HC) in Annecy-Semnoz noch einmal im Weg.

11:10: Vor allem im Kampf um das Bergtrikot geht es heute noch einmal rund: Chris Froome (SKY/104) führt mit einem Punkt vor Pierre Rolland (EUC/103). Auch Mikel Nieve (EUS/98) sowie Nairo Quintana (MOV/97) und Christophe Riblon (ALM/93) können sich noch berechtigte Hoffnungen auf das Gepunktete Trikot machen.

13:40: Das Rennen ist eröffnet und das Wetter auch wieder gut.

13:42: Sofort versucht es Pierre Rolland, der sich möglichst viele Punkte sichern möchte, um in Paris das Bergtrikot nicht nur in Vertretung für Froome, sondern berechtigterweise tragen möchte.

13:44: Und auch ein guter, alter Bekannter attackiert: Jens Voigt (RLT), 15 Jahre älter als Rolland, gesellt sich zu dem Franzosen.

13:54: Juan-Antonio Flecha (VCD) und Marcus Burghardt (BMC) haben zum Führungsduo aufgeschlossen und 1:45 Minuten Vorsprung auf das Feld. Zwanzig Sekunden dahinter befindet sich eine Verfolgergruppe mit Clarke, Brutt, Asterloza, Gautier und Riblon.

14:00: Wenig überraschend sichert sich Rolland die erste Bergwertung und trägt damit auch das Trikot zu Recht auf seinen Schultern, da er nun vier Punkte Vorsprung auf Froome hat.

Ergebnis 1. Bergwertung (Kat. 2)
1. Rolland (EUC) 5 Punkte
2. Flecha (VCD) 3
3. Voigt (RLT) 2
4. Burghardt (BMC) 1

14:07: Die Verfolgergruppe hat die Spitze erreicht, nun führen zehn Fahrer das Rennen an. Allerdings macht Movistar hinten Tempo und verkürzt den Rückstand auf 1:20 Minuten.

14:11: Anton (EUS) springt kurz vor der Bergwertung weg und holt sich die zwei Punkte vor Rolland, um seinen Teamkollegen Nieve im Kampf ums Bergtrikot im Spiel zu halten.

Ergebnis 2. Bergwertung (Kat. 3)
1. Anton (EUS) 2 Punkte
2. Rolland (EUC) 1

14:33: Flecha gewinnt den Zwischensprint, aus dem Feld heraus siegt André Greipel (LTB) vor Mark Cavendish (OPQ) und Peter Sagan (CAN).

Ergebnis Zwischensprint
1 Flecha (VCD) 20 Punkte
2 Riblon (ALM) 17
3 Gautier (EUC) 15
4 Burghardt (BMC) 13
5 Clarke (OGE) 11
6 Voigt (RLT) 10
7 Anton (EUS) 9
8 Astarloza (EUS) 8
9 Brutt (KAT) 7
10 Rolland (EUC) 6
11 Greipel (LTB) 5
12 Cavendish (OPQ) 4
13 Sagan (CAN) 3
14 Sabatini (CAN) 2
15 Rojas (MOV) 1

14:40: Damit ist Sagan in der Punktewertung nicht mehr einzuholen, vorausgesetzt, er kommt in Paris an.

14:43: Movistar hält den Abstand konstant bei knapp über einer Minute.

14:52: Nochmal lässt sich Rolland von Flecha nicht ärgern, er setzt sich kurz vor der Bergwertung ab und holt sich die zwei Punkte. Riblon sichert sich im Sprint gegen Gautier den übrig gebliebenen Zähler.

Ergebnis 3. Bergwertung (Kat. 3)
1. Rolland (EUC) 2 Punkte
2. Riblon (ALM) 1

14:57: Marcus Burghardt muss nach einem Defekt sein Hinterrad wechseln lassen und liegt nun 20 Sekunden hinter dem Feld.

Wertung Fahrer Zeit/Punkte
<span style=\'color: #000000;\'>GESAMT
  1. Chris FROOME (SKY)
80:49:33 h
  1. Nairo QUINTANA (MOV)
+5:03 min
  1. Joaquim RODRIGUEZ (KAT)
+5:47 min
<span style=\'color: #000000;\'>PUNKTE Peter SAGAN (CAN) 383 Punkte
<span style=\'color: #000000;\'>BERG Nairo QUINTANA (MOV) 147 Punkte
NACHWUCHS Nairo QUINTANA (MOV) 80:54:36 h
TEAM SAXO-TINKOFF 241:52:05 h

15:07: Im Kampf um die Bergpunkte drängt Rolland Anton ab und ersprintet sich den Bergpreis.

Ergebnis 4. Bergwertung (Kat. 3)
1. Rolland (EUC) 2 Punkte
2. Anton (EUS) 1

15:08: Tony Gallopin (RLT) reißt die Kette, er braucht ein neues Rad.

15:24: Noch 45 Sekunden Vorsprung für die Spitze, aus der nicht nur Gautier jetzt zurückfällt, denn es geht in den Anstieg zum Mont Revard. Voigt, Brutt und Clarke führen das Rennen an.

15:27: Voigt ist nun alleine vorne. Hofft der Routinier heute auf seine vielleicht letzte Chance auf einen Tour-Etappensieg?

15:28: Philippe Gilbert und Tejay van Garderen (beide BMC) haben sich aus dem Feld abgesetzt.

15:31: Voigt hat nun bereits 50 Sekunden Vorsprung auf die Gruppe um Rolland.

15:37: Gilbert und Van Garderen haben die Rolland-Gruppe erreicht. Die Favoritengruppe hat nun bereits drei Minuten Rückstand auf Voigt.

15:39: Alexis Vuillermoz (SOJ) löst sich aus der Favoritengruppe, währenddessen fällt Gilbert aus der Rolland-Gruppe zurück.

15:46: Voigts erster Verfolger ist nun Igor Anton, der eine halbe Minute Rückstand hat, eine Minute dahinter folgt die Gruppe um Rolland und Van Garderen. Das Feld liegt bereits 3:24 Minuten zurück.

15:57: Noch 400 m bis zum Gipfel für Jens Voigt.

16:00: Der Älteste des Feldes holt sich die zehn Punkte an der Bergwertung und hat 35 Sekunden Vorsprung vor Anton. Aus der Gruppe setzt sich Rolland ab, um noch sechs Zähler zu holen.

Ergebnis 5. Bergwertung (Kat. 1)
1. Voigt (RLT) 10 Punkte
2. Anton (EUS) 8
3. Rolland (EUC) 6
4. Riblon (ALM) 4
5. Gilbert (BMC) 2
6. van Garderen (BMC) 1

Damit sieht die Bergwertung vor der Bergankunft (doppelte Punktzahl) wie folgt aus:

Bergwertung
1. Rolland (EUC) 119 Punkte
2. Froome (SKY) 104
3. Riblon (ALM) 98
4. Nieve (EUS) 98
5. Quintana (MOV) 97

16:09: Anton fällt in der Abfahrt etwas zurück und hat 45 Sekunden Rückstand, Rollands Gruppe liegt bei 1:54 Minuten.

16:10: Panne bei Roman Kreuziger (TST)! Ein Teamkollege soll den Gesamtvierten wieder an das Peloton heranführen.

16:12: Gilbert hat Probleme mit seiner Kette, sie ist vom Kettenblatt gerutscht.

16:18: Gilbert hat es zurück in die Gruppe geschafft, die nun Anton eingeholt hat.

16:28: Voigt könnte der älteste Tour-de-France-Etappensieger aller Zeiten werden. Doch die schwierigste Hürde des Tages steht erst bevor. 20 km sind es noch bis ins Ziel, drei Minuten hat er Vorsprung auf das große Feld, gut eineinhalb Minuten auf die Verfolgergruppe.

16:34: Der deutsche RadioShack-Fahrer befindet sich nun im Schlussanstieg, 1:15 Minuten trennen ihn von den Verfolgern, 2:40 Minuten vom Feld.

16:36: Die letzten 15 Kilometer für "Voigte".

16:36: Das Peloton holt Burghardt ein, der aus der Verfolgergruppe zurückgefallen war. Viele Fahrer, darunter auch Cadel Evans (BMC), fallen zurück.

16.41: Sky macht jetzt richtig Tempo an der letzten schwierigen Steigung der diesjährigen Tour, dabei haben die Jungs um Froome sogar eine Lücke zu allen anderen Fahrern gerissen. Contador (TST) und Quintana (MOV) fahren diese jedoch wieder zu. Das Feld hat jetzt fast die Verfolger geschnappt.

16:43: Van Garderen attackiert noch einmal, bevor das Feld seine Gruppe einholt. Hinten fallen viele Fahrer, unter anderem Andy Schleck (RLT) und Michal Kwiatkowski (OPQ), aus dem Feld.

16:45: Elf Kilometer vor dem Ziel hat Voigt nur noch 1:15 Minuten auf die besten Klassementfahrer Vorsprung. Dazwischen liegen noch drei Fahrer: Rolland, Vuillermoz und Van Garderen.

16:47: Das Trio wird vom jagenden Feld 10 km vor dem Ziel eingeholt. Voigt hat noch 46 Sekunden Vorsprung.

16:49: Nur noch acht Fahrer sind in der den Berg hinaufrasenden Kopfgruppe: Costa, Froome, Porte, Valverde, Quintana, Rodriguez, Contador und Kreuziger. Fuglsang sowie Mollema sind bereits zurückgefallen.

16:51: Nur noch 13 Sekunden!

16:52: Voigt wird eingeholt! Starke Leistung des Berliners, doch am Ende wird er nicht dafür belohnt.

16:53: Rodriguez (KAT) attackiert, Quintana geht hinterher. Froome nach kurzem Zögern auch. Dann lässt er die beiden direkt stehen.

16:54: Rodriguez und Quintana kämpfen sich wieder heran. Währenddessen versucht Contador - mit Porte am Hinterrad - den Schaden in Grenzen zu halten, allerdings hat er schon 23 Sekunden verloren. Sein Podestplatz wackelt!

16:58: Kreuziger fährt jetzt zu Contador und Porte auf. Eine halbe Minute haben sie Rückstand auf das Trio vonre.

16:59: Froome macht Tempo - ist er auf die Bergwertung aus?

17:01: Valverde scheint sich noch zwischen dem Führungstrio und Contador zu befinden, sein Rückstand wird mit 33 Sekunden angegeben, Contadors bereits mit 45 Sekunden.

17:02: "Purito" Rodriguez macht die Führungsarbeit in der Spitzengruppe, für ihn geht es um Platz drei. 48 Sekunden hatte er vor der Etappe Rückstand auf Contador, der wohl heute seinen Podiumsplatz verliert. Wenn es so bleibt, sieht das Stockerl in Paris wie folgt aus: Froome, Quintana, Rodriguez.

17:04: Auch Valverde hat nun schon beinahe eine Minute Rückstand.

17:08: Talansky (GRS) kommt zu Contador und Kreuziger, die bereits 1:35 Minuten Rückstand haben.

17:11: Noch zwei Kilometer für die Spitze. Bisher gab es keine weiteren Attacken auf Froome.

17:14: Froome attackiert!! Quintana schließt die Lücke. Noch 1 km.

17:14: Quintana geht!!!

17:16: Rodriguez lässt Froome ebenfalls stehen.

  17:17: Sieg für Quintana!!! Damit holt er sich den zweiten Platz im Gesamtklassement sowie das Bergtrikot! Das Weiße Trikot hatte er ja schon vorher auf seinen Schultern. Damit ist er auch der bestplatzierteste Kolumbianer aller Zeiten!

17:18: 18 Sekunden später kommt Rodriguez ins Ziel und sichert sich mit dieser Leistung den (dritten) Podiumsplatz. 11 Sekunden dahinter überquert Chris Froome die Ziellinie. Er muss für seinen ersten Tour-de-France-Sieg morgen Abend nur noch nach Paris rollen.

17:21: Alberto Contador hat heute seinen Top-3-Rang eingebüßt, er kommt als 7. mit 2:27 Minuten Rückstand ins Ziel.

17:25: Ehre, wem Ehre gebührt: Jens Voigt, der mit sieben Minuten Rückstand als 32. in Ziel kommt, wird als kämpferischster Fahrer der Etappe ausgezeichnet.

Die Top 10 des Tages:

1. Quintana (MOV) 3:39:04
2. Rodriguez (KAT) +0:18
3. Froome (SKY) +0:29
4. Valverde (MOV) +1:42
5. Porte (SKY) +2:17
6. Talansky (GRS) +2:27
7. Contador (TST) +2:28
8. Gadret (ALM) +2:48
9. Hernandez (TST) +2:55
10. Kreuziger (TST) +2:55 

17:57: Die Schlussetappe der 100. Tour de France, die traditionell auf den Champs Élysées endet, wird morgen erst um 18 Uhr gestartet, kurz vor 22 Uhr kommen die Fahrer ins Ziel.

Chris Froome (SKY) steht vor seinem ersten Tour-de-France-Sieg, vor der letzten Etappe führt er mit 5:03 Minuten vor Nairo Quintana (MOV). Contador verliert seinen Podiumsplatz, während Rodriguez zwei Position nach oben klettert und nun Dritter ist. Talansky schafft noch den Sprung in die Top Ten.

Die Top Ten der Gesamtwertung
In Klammern die Platzierungen vor der Etappe:
1 (1) Froome (SKY) 80:49:33
2 (3) Quintana (MOV) +5:03
3 (5) Rodriguez (KAT) +5:47
4 (2) Contador (TST) +7:10
5 (4) Kreuziger (TST) +8:10
6 (6) Mollema (BEL) +12:25
7 (7) Fuglsang (AST) +13:00
8 (9) Valverde (MOV) +16:09
9 (8) Navarro (COF) +16:35
10 (12) Talansky (GRS) +18:22

Peter Sagan (CAN) führt in der Sprintwertung uneinholbar mit 383 Zählern vor Mark Cavendish (OPQ/282) und wird das Grüne Trikot - Verletzungspech ausgeklammert - auch in Paris tragen.

Nairo Quintana (MOV/147) sichert sich das Gepunktete Trikot am vorletzten Tag vor Chris Froome (136).

Auch im Kampf um "Weiß" lautet der Sieger Nairo Quintana. 13:19 Minuten hat er Vorsprung auf Andrew Talansky (GRS/+13:19), der Michal Kwiatkowski (OPQ/+14:39) noch überholt hat.

Saxo-Tinkoff ist zwar der Verlierer des heutigen Tages, da weder Kreuziger noch Contador es aufs Podium schaffen werden, doch immerhin sichert sich der Rennstall die Mannschaftswertung.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen