Ausreißer-König Fedrigo gewinnt die 15. Etappe

Aufmacherbild
 

Der Franzose Pierrick Fedrigo hat am Montag zum zweiten Mal in seiner Rad-Karriere eine Etappe der Tour de France in Pau gewonnen.

Der Profi des Teams FdJeux setzte sich auf dem 158 Kilometer langen 15. Abschnitt von Samatan nach Pau im Sprint vor Christian Vande Velde (USA) durch.

Die übrigen Mitglieder der sechsköpfigen Ausreißergruppe hatten nach der 100-km-Flucht etwas mehr als zehn Sekunden Rückstand. An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Änderung.

Der Brite Bradley Wiggins führt vor dem Ruhetag am Dienstag weiter 2:05 Minuten vor seinem Sky-Teamkollegen Christopher Froome und 2:23 vor dem Italiener Vincenzo Nibali.

Vierter Sieg für Fedrigo

Fedrigo hatte am Rande der Pyrenäen schon 2010 triumphiert, bei der 99. Auflage feierte er nun seinen insgesamt vierten Tour-Etappensieg und verhinderte den ersten Erfolg von Vende Velde in Frankreich. Das Feld hatte im Ziel fast zwölf Minuten Rückstand.

Das Lotto-Team hatte einige Zeit Führungsarbeit auf der Jagd nach dem Sextett geleistet, um dem Deutschen Andre Greipel an seinem 30. Geburtstag zu eröffnen die Chance auf seinen vierten Etappensieg.

Wenig Interesse an einem Sprint

Doch als sich die übrigen Teams mit starken Sprintern nicht an der Verfolgung beteiligten, schaltete Lotto zurück und der Vorsprung der Ausreißer wuchs rasch an. Greipel belegte am Ende an der Spitze des Hauptfeldes Rang sieben.

Dem Sky-Team geht es vor allem um das Gelbe Trikot für Wiggins, für Weltmeister Mark Cavendish werden bei der Nachführarbeit diesmal keine Kräfte eingesetzt. Die Helfer Bernhard Eisel und Co. schlugen denn auch an der Spitze des Hauptfeldes ein moderates Tempo an.

Der 33-jährige Fedrigo profitierte davon und feierte bei seiner neunten Tour-Teilnahme den vierten Erfolg nach Gap 2006, Tarbes 2009 und Pau 2010. "Bei der Tour braucht man einen guten Stern. Es gibt Tage, da fühlt man, dass etwas Großes passieren kann. Je näher das Ziel kam, desto mehr war ich motiviert", erklärte Fedrigo.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen